Beratung

Wir beraten Sie kompetent beim Kauf ihres Copters. Je nach Anforderung – Foto, Video, Wärmebild, Industrie – stellen wir Ihnen das passende Paket zusammen. Wir setzen auf professionelle Produkte und beiten nach dem Verkauf umfangreiche Betreuung. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung.

Mehr Informationen ...

 

Schulung

Der professionelle Umgang mit dem Copter garantiert beste Ergebnisse und lange Freude. Mit unseren Schulungen bekommen Sie umfangreiches Wissen und Können. Egal ob Basis-Kurs, Foto-/Video-Workshop oder ein spezielles Thema, wir bieten die perfekte Schulung für Ihre Anforderung.

Mehr Informationen ... 

 

Verkauf

Jeder Kunde ist uns wichtig. Deswegen stellen wir Ihnen auf Wunsch ein perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Copter-Paket zusammen. Wir freuen uns Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen. Selbstverständlich gehen wir dabei auf Ihre Wünsche ein – fordern Sie uns heraus.

Mehr Informationen ... 

 

Übersicht der angebotenen Workshops

Das Copter College ist nach § 21d Absatz 2 Nummer 1 und 2 der LuftVO zur Erteilung einer Bescheinigung nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 durch das Luftfahrt-Bundesamt zertifiziert. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird diese Bescheinigung „Kenntnisnachweis“ oder „Drohnen-Führerschein“ genannt. Dieser ist ab dem 1. Oktober 2017 für alle Copter-Piloten gesetzlich vorgeschrieben, die einen Copter mit einem Abfluggewicht von 2,0 Kilogramm und mehr fliegen. 

WICHTIGER HINWEIS: Zur Teilnahme an der Prüfung für den Kenntnisnachweis ist ein Führungszeugnis nach § 30 Absatz 1 des Bundeszentralregisters vor der Prüfung vorzulegen. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben nach § 21d Absatz 3 Nummer 4 LuftVO. 

Copter College PUR

Dauer: 4,5 Stunden
Termine: Freitagnachmittag 14.30 Uhr bis 19.00, Samstagvormittag 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr, Samstagnachmittag 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Inhalt: 2,0 Stunden Prüfungsvorbereitung, 15 Minuten Pause, 1 1/4 Stunden Prüfung, 1 Stunde Auswertung
Ziel des Workshops: Kenntnisnachweis nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 LuftVO bei bestandener Prüfung.
Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an Piloten, die bereits das Copter College BASIC besucht haben und umfangreiches Wissen zu Technik, Flugrecht und Medienrecht haben. Fundiertes Wissen zu den aktuellen Gesetzen §21 LuftVO, Wetterkunde, Technik und Lufträumen sollten vorhanden sein. In den ersten beiden Stunden wird das Wissen aufgefrischt und auf den aktuellen Stand gebracht. Die Prüfungsvorbereitung behandelt alle wichtigen Themen der Prüfung. 
Preis: 289,00 Euro inkl. MwSt. und inklusive PRÜFUNGSGEBÜHR
Für Copter-Piloten, die bereits am Copter College BASIC teilgenommen haben reduziert sich die Teilnahmegebühr auf 249,00 Euro inkl. MwSt.
Die nächsten freien Termine:
März 2018 oder auf Anfrage
 

Copter College BASIC

Dauer: 9,0 Stunden
Termine: Samstag 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Inhalt: 4,0 Stunden Theorie (Technik, Flugrecht, Medienrecht), 1,0 Stunde Pause, 4,0 Stunden Praxis
Ziel des Workshops: Befähigungsnachweis, KEIN Kenntnisnachweis nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 LuftVO.
Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an Copter-Piloten, die noch kein oder wenig Wissen zum Thema Technik, Flug- und Medienrecht und noch wenig praktische Flugerfahrung haben. Er richtet sich an Piloten, die nicht sofort den Kenntnisnachweis nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 LuftVO benötigen. Dieser kann später durch das Copter College PUR ergänzt werden.
Preis: 389,00 Euro inkl. MwSt.
Die nächsten freien Termine:
Zur Zeit keine Workshops geplant
 

Copter College ADVANCED

Dauer: 9,0 Stunden
Termine: Samstag 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Inhalt: 3,5 Stunden Theorie, 1,0 Stunde Pause, 2,0 Stunden Theorie, 0,25 Stunden Pause, 1,25 Stunden Prüfung, 1,0 Stunden Auswertung.
Ziel des Workshops: Kenntnisnachweis nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 LuftVO bei bestandener Prüfung.
Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an Copter-Piloten, die noch kein oder wenig Wissen zum Thema Technik, Flug- und Medienrecht haben. Wissen zu den aktuellen Gesetzen §21 LuftVO, Wetterkunde, Technik und Lufträumen ist kaum oder nur in geringem Umfang vorhanden.
Preis: 429,00 Euro inkl. MwSt. und inklusive PRÜFUNGSGEBÜHR
Für Copter-Piloten, die bereits am Copter College BASIC teilgenommen haben reduziert sich die Teilnahmegebühr auf 389,00 Euro inkl. MwSt.
Die nächsten freien Termine:

Copter College PROFI

Dauer: 2 Tage – 9,0 Stunden / 7,0 Stunden
Termine: 1. Tag – Samstag 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr / 2. Tag – Sonntag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Inhalt: 1. Tag: 4,0 Stunden Theorie (Technik, Flugrecht, Medienrecht), 1,0 Stunde Pause, 4,0 Stunden Praxis.
2. Tag: 3,75 Stunden Theorie, 1,0 Stunde Pause, 1,25 Stunden Prüfung, 1,0 Stunden Auswertung
Ziel des Workshops: Kenntnisnachweis nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 LuftVO bei bestandener Prüfung Und Befähigungsnachweis.
Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an Copter-Piloten, die noch kein oder wenig Wissen zum Thema Technik, Flug- und Medienrecht haben. Wissen zu den aktuellen Gesetzen §21 LuftVO, Wetterkunde, Technik und Lufträumen ist kaum oder nur in geringem Umfang vorhanden. Praktische Flugerfahrung ist nicht unbedingt erforderlich, aber hilfreich.
Preis: 689,00 Euro inkl. MwSt. und inklusive PRÜFUNGSGEBÜHR
Die nächsten freien Termine:
März 2018 oder auf Anfrage
 

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Kenntnisnachweis

  • Ab wann ist der Kenntnisnachweis nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 erforderlich? Ab dem 1. Oktober 2017.
  • Müssen alle Copter-Piloten den Kenntnisnachweis machen? Nein, nur Piloten, die einen Copter mit einem Abfluggewicht von 2,0 Kilogramm und mehr fliegen.
  • Muss für den Kenntnisnachweis eine Prüfung abgelegt werden? Ja, eine theoretische Prüfung muss in einer zertifizierten Stelle abgelegt werden, beispielsweise dem Copter College.
  • Welche Themenbereiche umfasst die Prüfung? Luftrecht (23 Fragen), Meteorologie (6 Fragen) sowie Flugbetrieb und Navigation (22 Fragen), also insgesamt 51 Fragen.
  • Welche Art der Fragen gibt es? Multiple-Choice und Textfragen. Bei den Multiple-Choice-Fragen können zwischen einer und mehreren Antworten korrekt sein. Nur wenn alle korrekten Antworten angekreuzt sind, gilt die Frage als richtig beantwortet.
  • Wie lange dauert die Prüfung? 75 Minuten ohne Pause.
  • Wieviele Fragen müssen richtig beantwortet werden? 80% des jeweiligen Themengebiets müssen korrekt beantwortet werden. Beim Luftrecht müssen demnach 19 Fragen, bei der Meteorologie 5 Fragen und bei Flugbetrieb und Navigation 18 Fragen korrekt beantwortet werden.
  • Kann man die Prüfung wiederholen, wenn man sie nicht bestanden hat? Ja, die Prüfung kann wiederholt werden.
  • Beinhaltet der Kenntnisnachweis auch eine praktische Flugprüfung? Nein, der Kenntnisnachweis ist ausschließlich eine theoretische Prüfung.
  • Wie lange ist der Kenntnisnachweis gültig? Fünf Jahre.
  • Kann ich den Kenntnisnachweis auch bei einem Modellflugverein für 25,00 Euro machen? Ja, das geht, allerdings ist dieser Kenntnisnachweis nur bei Flügen auf dem Modellfluggelände gültig und bei Freizeitflügen. Gewerbliche Flüge erfordern den Kenntnisnachweis nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2.
  • Welche Unterlagen sind für die Teilnahme an der Prüfung erforderlich? Der Bewerber muss sich vor Beginn der Prüfung durch ein gültiges Identifikationsdokument (Personalausweis oder Reisepass) identifizieren. Der Bewerber muss am Tag der Prüfung mindestens 16 Jahre alt sein. Ist der Bewerber noch nicht 18 Jahre alt, ist eine schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters vorzulegen. Der Bewerber muss eine Erklärung über laufende Ermittlungs- und Strafverfahren abgeben. Der Bewerber muss außerdem ein Führungszeugnis nach § 30 Absatz 1 des Bundeszentralregisters vorlegen.

Soweit die gesetzlichen Vorgaben durch § 21 der LuftVO. Möchte der Copter-Pilot Ausnahmen von § 21b Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 9 beantragen, so ist hierfür die jeweilige Landesluftfahrtbehörde zuständig. Die meisten Behörden verlangen beim Antrag den Kenntnisnachweis und zusätzlich einen Befähigungsnachweis. Hierbei spielt es keine Rolle, welches Abfluggewicht der Copter hat, der Kenntnisnachweis ist in jedem Fall vorzulegen. Das gilt auch für Piloten, die einen Copter fliegen mit einem Abfluggewicht unter 2,0 Kilogramm. Der Kenntnisnachweis kann in den Workshops PUR, ADVANCED und PROFI erworben werden.

Der Befähigungsnachweis ist nicht gesetzlich geregelt, sondern wird individuell von den Landesluftfahrtbehörden angefordert. Hierbei handelt sich um einen Nachweis, das der Pilot nicht nur theoretisches Wissen hat, sondern in der Lage ist, einen Copter sicher zu fliegen. Dieser Befähigungsnachweis entspricht dem Umfang des „Copter-College BASIC“. Jeder Pilot, der bisher daran erfolgreich teilgenommen hat, hat damit bereits den erforderlichen Befähigungsnachweis. Der Befähigungsnachweis kann in den Workshops BASIC und PROFI erworben werden.

 
 

 

Monitored by eVuln.com